Ade Talmai und Timothy

Heute kam der Abschied von Talmai und Timothy. Während Talmai schon gut angekommen ist und überschwänglich von seinem Kumpel Sam in Empfang genommen wurde, ist Timothy auf dem Weg in seine neue Heimat.

IMG_2078
Timothy und seine Gundula… oder umgekehrt?

Wißt Ihr was das Schönste an der Welpenabgabe ist? Diese Gesichter der Besitzer!

IMG_2072
Sabine und ihr Talmai

Der Kleine marschierte fröhlich mit…

tschüsstalmai
here he goes

Und Tabeal muss noch etwas warten, genauer gesagt eine ganze lange Woche. Es wird höchste Zeit, denn er gewöhnt sich zu sehr ein. Ich werde den Kontakt zu ihm drosseln müssen, sonst fällt uns beiden der Abschied zu schwer.

IMG_2047
Nun sind sie weg!

Tobija und Tirza @home

Wie freue ich mich, dass es nur 3 Tage gebraucht hat, bis Simon Tobija angenommen hat. Tobija rast durch den Garten und frißt alles, was nicht bis drei auf dem Baum ist, schreibt Elke. Simon als erwachsener Rüde hat sich etwas geziert, muss er ja, sonst verliert er ja seine Autorität gegenüber dem Knirps.

Aber gestern sah es dann schon so aus:

CIMG6276a
Simon und Tobija, als wären sie schon immer zusammen

Tobija wetzt über die Wiese:

CIMG6160b
das sieht nach Vergnügen aus

Aber nun kommt der große Moment, ob denn Simon mit Tobija wohl zusammenliegen würde?:

CIMG6319a
Tobija kuschelt sich an Simon und dieser hat gar nichts dagegen

Da geht einem doch das Herz auf, oder? Das Zwischenwhippetliche ist geregelt, wie schön.

Tirza erkundet nach und nach und hat sowohl Haus und Vorgarten inzwischen unter Kontrolle. Das riesige Gelände soll sie erst später kennenlernen. Tirza spielt mit Lotta und alles ist bestens.

tirza spielt mit moosstück
Tirza mit Moosstück, Foto: Ingo Eckardt

Was für eine Freude diese Kleine ins Haus gebracht hat. schreibt Marion und Lotta wird gleich einmal angebellt:

tirza bellt lotta an
Tirza ist ne kesse Kleene, die den hohen Norden erobert, Foto: Ingo Eckardt

Und noch ein schönes Foto vom “Lieblingsnachbarn” Ingo Eckardt:

tirza spielt mit blume 2
Tirza spielt mit Blume

Zu niedlich und herzlichen Dank für die News.

Welpenerziehung: Wenn Blicke töten können

Der Welpe lernt nur durch Beobachtung

Wie schnell die Welpen die Gesten, das Knurren, die Spielaufforderung oder jegliche Form der innerartlichen Kommunikation erlernen und unterscheiden können, ist einfach faszinierend. Wen wundert es dann, dass sie auch uns Menschen sofort an Mimik, Körperhaltung, Stimmungslage völlig korrekt einschätzen können. Sie sehen mit ihren Augen alles, was wir überhaupt nicht wahrnehmen. Das Auge dient zum Sehen aber auch zum Gesehen werden und hat eine wichtige Funktion in der innerartlichen Kommunikation.

beobachten0
genauso wie ein Welpe seine vierbeinigen “Autoritäten” beobachtet, genauso macht er es mit seinem Menschen

Wie oft wundern wir uns, dass uns ein Welpe um die Finger wickeln kann. Alles was für ihn wichtig, ja überlebenswichtig ist, erlernt er in frühester Jugend von seinen erwachsenen Rudelmitgliedern. Deshalb ist es m.E. ein großer Vorteil, wenn die Welpen zusammen mit den anderen Hunden zusammen frei aufwachsen dürfen, natürlich unter Aufsicht des Züchters. Weiterlesen

Tryphena heisst jetzt Zooey

Der kleinen geht es gut und hier kommt ein schönes Foto von der süßen Zooey.

tryphicalled zooey
Superfly’s Tryphena (Zooey) in ihrem neuen Zuhause

Sie ist tatsächlich so niedlich! Arne schreibt, dass sie sehr gefallen will und sehr lieb ist…abgesehen von den Whippet-Welpen-verrückten-Minuten. Aber das muss ja so sein für ein gesundes Whippchen in diesem Alter.

Die schöne Janis

Von Superfly’s Janis Joplin gibt es Fotos, die mich sehr gefreut haben. Mittlerweile 9 1/2 Jahre alt ist die schöne Schwester von John fit und gesund.

IMG-20141120-WA0000Janis hat noch immer ihren Kumpel Galo im Griff und sie quetscht sich auf den schönsten Platz im Sessel, ob Galo da liegt oder nicht.

Das Auto liebt sie und viele Reisen durch Europa hat sie gemacht, allein in diesem Jahr 7000 km.

Ihr Bruder Jamie hat sich leider bei einer Urlaubsreise mit Leishmaniose infiziert und ist als einziger aus diesem Wurf nicht mehr am Leben.

Janis ist zusammen mit John, Jamiroquai und Jimi das Ergebnis der Verpaarung von GP Magnum x Superfly’s Euphoria (Ufo).

IMG-20141120-WA0001
Janis und Galo in Sanssouci

Janis ist ein Reise-gern-Whippet. Der kleine Tobija ins ganz in die Nähe gezogen und vielleicht treffen sich die beiden einmal…rein zufällig ;-).

Schattenspiele

Futterlieferung und ein Karton…und dann das hier:

Natürlich kein Rotlichtmilieu nur keine passende Beleuchtung, anyway Spaß muss sein. Omnia ist bei solchem Unfung immer mit dabei. Und das Filmchen sollte man im Vollbildmodus ansehen; wird auch etwas heller ;-) Ich sag doch: Spaß muss sein.

Tabitha bleibt

So nun die Meldung für die Insider-Interessierten an meinen Superfly’s, die irgendwie nicht verstanden haben warum ich Tabitha behalten muss ;-).Manchmal muss man auch etwas wagen und sich nicht nur von der Vernunft leiten lassen.

Ich hatte mich gar nicht eingesehen bzw. eingucken wollen. Tabitha war einfach tabu. Obwohl sie eigentlich “mein Welpe” war, so hätte es sein müssen und ich hätte rund um die Uhr jubeln können, habe das aber diszipliniert unterdrückt. Jutta weiss, dass ich alle möglichen Gründe angeführt habe, damit ich sie nur nicht genau ansehen muss.

“Schau doch mal” sagte Jutta mindestens dreimal am Tag, “die Tabitha ist doch eine so Schöne”. Ja Jutta, das sehe ich, dachte ich und sagte: “Vier sind einfach genug!”

Dann habe ich eine Familie gefragt, die ich zusammen mit ihrem Mann und Whippet für absolut “perfekt geeignet” gehalten habe, die sie sehr gern genommen hätten, doch der Zeitpunkt war einfach zu früh….woraufhin ich wiederum in Zweifel gefallen war, ob ich sie nicht doch selbst behalten sollte, denn sie ist ja sooo schön und sie ist meine Ufo, Glowy und Rosy in einem Hund.

Dann wurde sie 8 1/2 Wochen und immer schöner und es gab mehrere, die mich gut kennen, die mir gut zugeredet haben. Und dann schrieb noch Jochen einen knappen aber absolut zutreffenden Kommentar bei Facebook unter dieses Foto, das ich mit so “Ufo” like betitelte:

Tabitha
“rebirth of a legend” meinte Jochen.

Jochen weiss wovon er spricht…und dann dachte ich an Rosy, als ich auch meine strikte Begrenzung von vier Hunden nicht übersteigen wollte und dann starb Diva urplötzlich….und ich habe es so bereut, sie weggeben zu haben. Nicht, dass Ines nicht der allerbeste Platz für sie ist, aber aus kynologischen Herzensgründen, wenn man das so einmal nennen darf, hat es mir weh getan sie gehen zu lassen. Also meine Lieben, ihr seid jetzt alle co-owner ;-) Aber es musste ein Pate oder eine Patin her.

Shiphra’s Patin ist Bine, meine Schwester.

IMG_1274_patin
Bine mit meinen vier Whippets

Und die liebe Ines hat die Patenschaft für Tabitha liebend gern angenommen. Sie wird sie in 14 Tagen persönlich kennenlernen und ein bißchen Urlaub bei mir machen.

Nun kann ich beruhigt sein. Denn keiner weiss, was morgen ist. Und ob ich noch jemals einen Welpen behalten kann, dass weiss ich auch nicht, aber wenn, dann möchte ich doch das behalten, was eigentlich mein Zuchtziel in größtmöglichem Ausmaß repräsentiert.

Ines
Ines mit Rosy und Shiphra

Es gab also eine Soll-Seite auf der stand nur ein Argument: Ein fünfter Whippet ist zuviel. Was ja auch vernünftig ist…
Und auf der Ist-Seite standen etliche Argumente, denen ich mich nicht verschließen konnte. So erkannte Karoline als Künstlerin sofort den Augenausdruck! Und ja, das ist UFO!! Außerdem ist Krita in Tabitha vernarrt, man sieht sie selten getrennt.

So wird Tabitha nun unser kleines Rudel ergänzen und trotz aller Verrücktheit: ich kann nicht anders.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 43 Followern an