Whippetgemeinschaft: 1 Herz & 1 Seele

Bei Turbo-Tobija und Simon ist die Gemeinschaft untereinander inzwischen noch enger geworden. Elkes Fotos zeigen es und da kommt doch Freude auf.

CIMG8403a
Simon mit Tobija

Tobija und Simon sind unzertrennlich.

CIMG8392a
auch beim Fressen

CIMG8402a
Superfly’s Tobija mit seinem großen Freund

Zwei dicke Freunde! Zwischenwhippetliches in Momentaufnahme.

Rennlustige Whippets

Marion schickt ihre beiden Whippethündinnen Lotta und Tirza über die eigenen Koppeln und schreibt:

“Ich bin begeistert von ihren Rennspielen, die allerdings auch von Rempeleien und “Geräuschkulisse” begleitet werden. Ich denke täglich: Mein Gott was laufen diese Hunde gern und bin glücklich ihnen diesen Freilauf bieten zu können. Die Schönheit der Bewegung ist unvergleichlich.”

 

rennlust1Spaßgekabbel im Flug, alle Fotos: Marion Eckhardt-Grefermann

Mal macht Lotta “den Hasen” und lässt sich von Tirza jagen.

rennlust2
wie im Paradies leben die Whippets

Und dann wechselt die Reihenfolgen und Tirza lässt sich jagen.

rennlust3
sich gegenseitig spielerisch Jagen ist ein Fest für Whippets

Die Renn- und Jagdspiele unter Whippets dienen der Befriedigung der Rennlust.

ein schöner rücken kann auch entzücken
schnell einen Schluck nimmt Superfly’s Tirza

Erfrischung muss sein und danach Ausruhen und Schlafen. Wunderbar.

 

Zwei Whippetrüden

Zwei Superfly’s Whippetrüden überwiegend in weiß. Zwischen “Dimitri” und “Neo” liegen zwanzig Jahre Whippetzucht.

sametype
Superfly’s No Doubt About und Superfly’s Salomon

Von wegen: Saugwelpen sind alle gleich

Hier hören und sehen wir, wie sich drei Wochen alte Whippetwelpen lautstark artikulieren können. Und ja, die Würfe sind unterschiedlich im Verhalten. Auch wenn Welpen durchsetzungsstark, fit und lebenshungrig sind, können sie genauso gut ruhig sein und müssen nicht lautstark krakeelen.

Aber diese Puppies sind davon überzeugt, dass sie Krach machen müssen, um sich Gehör zu verschaffen. Denn sie sehen nicht so aus, als würden sie zu wenig Nahrung bekommen ;-). Es ist einfach eine Mentalitätssache.

Ich finde es immer wieder spannend, wie unterschiedlich schon Saugwelpen sein können. Nicht nur von Wurf zu Wurf, sondern auch individuell.

s2w 3 1/2 Wochen alte Superfly’s: v.l.n.r.  Silas, Samuel, Shiphra

Die Wurfgröße dürfte nichts damit zu tun haben, auch nicht die Agilität, denn selbst sehr bewegliche und muntere Welpen müssen nicht laut sein.

Der Neuner-Wurf von Omnia war zu den “sehr braven Welpen” zu rechnen. Interessant ist, dass ausgerechnet die Mutter Omnia zu den extrem krakeelenden Welpen zu rechnen war! Sie selbst aber in beiden Würfen “sehr brave Welpen” hatte. Also es gibt Hoffnung ;-).

Auch Würfe derselben Mutter können mit verschiedenen Partnern unterschiedlich sein und natürlich innerhalb des Wurfes sind auch die individuellen Auffälligkeiten zu bemerken. Die Grundtendenz “sehr brave Welpen” ist jedoch auffällig zu den eher “anstrengenden Welpen”. “Anstrengende Welpen” fallen durch viel Gegröhle auf.

Das ist interessant zu wissen, wenn man Nachbarn hat, die sich an jedem Geräusch stören. Wir Whippetfans finden ja alles “süß” was sie machen, oder?

Bewegung ist alles

Schöne Standbilder sind eine feine Sache, aber Bewegungsstudien sind wesentlich aufschlußreicher. Ich für meinen Teil muss sagen, dass ein Foto von einem whippettypischen Gangwerk nicht zu überbieten ist. An der Bewegung sehen wir am besten, ob ein Whippet harmonisch gebaut ist.

sammymove
Schon mit 8 Wochen zeigte Sammy aka Superfly’s Samuel, wie ein Whippet gehen kann

Die Bewegung muss ein flow sein….

freemovement
Shiphra in freier Bewegung

Elke schickt mir einen Schnappschuß von Tobija. Selbst wenn er die Nase am Boden hat, kann er noch effektiv und mühelos dahinschweben.

tobijamove
Tobija schwebt am Feldrain

Gutes Timing!

Whippets auch seltene Musterknaben

Auch das gibt es unter den Whippets: die seltenen Musterknaben, die wirklich noch niemals etwas kaputt gemacht oder permanent Schabernack getrieben haben. Manchmal frage ich mich, ob sie denn richtige Whippets sind, aber auch diese Seite der Medaille gibt es tatsächlich.

maceoprofil
Superfly’s Shila aka Maceo

Über Maceo schreibt Ilona: “Er ist einfach ein sehr liebenswerter Geselle, zu Hause sanft und liebevoll, Draußen aber auch unglaublich taff und dynamisch. Ein Whippet eben !” Alles in Allem macht er nur Freude und ist ein Musterknabe wäre die Quinessenz ihrer Aussagen.

Großvater John ist es sowieso. Niemals hat er aber nur ein Teil kaputt gemacht, nicht einmal Papier gefetzt. Ein Musterbeispiel von Welpe an.

johnkopf
Superfly’s John Lee Hooker

Ganz sicher gibt es etliche Whippets, die nicht einmal im Welpenalter Chaos produzieren, aus meiner Erfahrung sind das aber rühmliche Ausnahmen bei gesunden temperamentvollen Welpen und Jungtieren.

 

Whippets können kein Wässerchen trüben

Nun, wenn man sie so sieht, könnte man auf die Idee kommen, dass sie niemals Böses im Sinn führen könnten. Können sie ja auch nicht, denn “böse” ist niemals im Verhaltensrepertoire des Hundes vorhanden. Wir sind es ja nur, die eine Untat eines Hundes als “böse” bezeichnen… Wir irren da gänzlich, denn schaut Euch diese “Lieblinge” doch einmal an. Keiner von den Dreien hier würde jemals Unsinn treiben…

neo Neo aka Superfly’s Salomon als Dekosesselfigürchen, Foto: Nina

Im Haus sind Whippets, auch wenn sie jung sind, in der Regel brav. Sieht man doch!!

tobija Halbbruder Superfly’s Tobija, Foto: Elke

Jedenfalls können ihre Blicke uns Lügen strafen…

ichdochnicht ich?

Ok, Tabitha, du hast noch kein einziges handycase angeknabbert und keine einzige Brille und noch keinen UW kurz und klein gelesen. Ich muss mich da irren!

Talmai Strandläufer

Talmai ist wieder an der See und kann nach Herzenslust am Strand herumrennen.

talmai
Talmai und Sam mit Frauchen

20150318_184819
Superfly’s Talmai an der Nordsee

20150318_184848-1
cooler Blick

Halsbandshow

So wunderschöne Schlupfhalsbänder haben meine Whippets auch, jeder ein individuelles, aus Gundulas Werkstatt. Jeden Tag freu ich mich daran. Herzlichen Dank.

halsbandshow
farbenfrohe maßgeschneiderte Bänder

Musste mal wieder gesagt werden ;-).

Whippetwohlfühlmomente

Marion schickt mir ein paar sehr schöne Fotos von Tirza und Lotta. Die beiden haben sich gesucht und gefunden und sind in kürzester Zeit miteinander vertraut. Das sind dann Whippetwohlfühlmomente und auch die Besitzer freuen sich über die Whippetharmonie.

siamesischezwillinge
Ruten auf gleicher Höhe und Vertrautheit

Miteinander vertraute Hunde genießen gemeinsame Aktivitäten und gemeinsames Faulenzen. So ist es hier mit den beiden Whippets auch, allerdings nicht zu vergessen, die beiden sind erst seit guten 4 Monaten zusammen.

zweinaseneingedanke
gemeinsam schnüffeln

rennenimgarten
gemeinsam rennen

zwei Raufer
und das gegenseitige Kabbeln gehört auch dazu

Aus zwei unterschiedlichen Charakteren von unterschiedlichem Background mit unterschiedlicher Prägung ist hier eine Whippetpartnerschaft in so kurzer Zeit entstanden, die als ein Team betrachtet werden kann. Sie sind zusammengewachsen nach dem Motto: Whippets – einer ist nie genug.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 49 Followern an