Shiphra

Sie ist ein Clown und lag mir in dieser Haltung gegenüber. Warte! ich musste erst die Kamera holen und sie blieb tatsächlich so liegen.

shiphra_
Äffchen

Urlaub mit Whippet

Urlaub mit Whippets in Ligurien kann sehr erholsam sein. Gunnar schickt Fotos von seinen beiden, die die Freiheit genossen haben und ihre persönlichen Menschen die ganze Zeit um sich haben konnten.

Ligurien Edgar u Rupert1
Superfly’s Mr.Spock und Rufous, genannt Edgar und Rupert, Fotos: Gunnar

Die ausgewiesenen Hundestrände am Meer waren nix, meint Gunnar, deshalb lagerten sie an den sogenannten Laghettis, kleine Naturseen in den Bergen, die aus den Flüssen dort entstehen.

Ligurien Edgar u Rupert 4
Planschspaß im Bergsee

Natürlich und immer noch sind die Italiener eher begeistert beim Anblick von Whippets und können ihre Entzückung nicht zurückhalten. Das hebt natürlich die Urlaubsstimmung. Wie jedes andere freundliche Wort auch.

 

Purple

Nun ist es schon eine Woche her, dass Purple gedeckt hat. Die Abendsonne spiegelt sich in seinen Augen wider.

petra_Purple
Superfly’s Royal Purple

Und erfreulicherweise ist die Deckmeldung auch schon veröffentlicht.

Täglicher Whippet-Spaziergang

Der tägliche Spaziergang bei der Hitze sieht derzeit so aus:

planschen
im See planschen

wetzen1
rennen

wetzen
drei vier Runden in vollem Speed

Wieder ins Wasser, wieder die Wiese hoch und runter rennen. Am beschatteten Ufer entlang spazieren zur nächsten Wiese, wieder rennen und planschen und am See zurück.

ausruhennachtoben
ausruhen im Schatten

aalen
im Gras aalen

onthewayhome
nach Hause whippeln

Neo am Strand

Uralubsgrüße aus Frankreich. Wie herrlich ist’s an der Küste mit einem weissen Strand, aber Neo strahlt doch noch weisser.

Foto 3
Superfly’s Salomon an der Atlantikküste, Foto: Nina

Die Hunde genießen das, genauso wie ihre Menschen. Sonne, Meer und Strand lassen die Seele atmen.

Whippets und Schwimmen

Wie kann man Whippets zum Schwimmen bewegen? Schwimmen kann jeder Hund, nur ob er es auch will, ist eine andere Frage. Wenn der Besitzer möchte, dass sein Whippet schwimmt, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Entweder lernt der Whippet es, weil er etwas aus dem Wasser holen wollen will und das Objekt der Begierde wird Stück für Stück weiter ins tiefere Wasser geworfen, bis der Hund den Boden unter den Füssen verliert. Dann kommt es darauf an, ob er es schwimmend holt oder nicht. Ist sein Wunsch zu Apportieren größer, wird er auch schwimmen.  Das ist die einfachste Lösung.

schwimmübungen
Mit Schwimmen hat das noch nicht viel zu tun, aber Shiphra übt fleissig

Die nächste Möglichkeit: Selbst schwimmen. Wenn man selbst im Wasser schwimmt kann es passieren, dass sich auch der wasserscheueste Whippet motiviert und hinterher schwimmt. Allerdings könnte er genauso gut am Ufer hin- und herlaufen und fiepen und jaulen und kläffen. Je nach Charakter.

Traut er sich ins tiefere Wasser und muss zwangsläufig schwimmen, dann kann man ihn ermuntern weiter zu schwimmen. Dann aber aufpassen, dass er nicht wie wild paddelt sofern er in der Nähe ist, denn vor lauter Freude kann er einem Arme und Beine zerkratzen. Wenn er beim Besitzer angekommen ist, will nämlich direkt zu ihm. Die beste Maßnahme ist, den Hund unter dem Hals oder der Brust stützen und ihn im Kreis schwimmen lassen und wieder mit ihm zusammen ans Ufer gehen. Das finden Whippets meistens sehr gut und fühlen sich sicher.

Die nächste Variante, die aber dem Hund weniger gefällt, ist das Hineintragen ins Wasser und Zurückschwimmen lassen. Wenn man das in einem Pool macht ist es für den Whippet nicht sehr beängstigend, weil er nur einen kurzen Weg hat, bis er ins Wasser gelassen wird. Die Unterstützung durch die Hand, die ihn führt, werden ihn schnell wieder in die nötige Ruhe bringen, um konzentrierte Schwimmübungen zu machen und er gleitet durchs Wasser ohne hektische Bewegungen.

Wenn man mit seinem Whippet auf dem Arm erst weit hinaus in einen See muss, dann sieht er nur die Wasseroberfläche und kann beim Hineinlassen etwas in Panik geraten, weil er das Übel schon kommen sieht. Fängt er dann wild an zu strampeln, weil er sich der Situation entziehen will, kann er dadurch schnell untertauchen, Wasser ins Ohr bekommen, das er im Wasser durch Schütteln nicht loswerden kann. So ist dieses Erlebnis für ihn alles andere als angenehm.

Alles, was der Hund von sich aus tut, wieviel er sich selbst zutraut, ist m.E. besser für ihn, als all unsere Versuche der Einmischung und Manipulation. Und wenn ein Whippet nicht schwimmen will, dann kann er schließlich auch nur planschen und hat seinen Spaß und seine Abkühlung bei diesen Temperaturen.

Zartgefühl unter Whippets?

Als Purple seine ersten Schritte tat, war Tante Omnia das Kindermädchen. Purple hat demzufolge Respekt. Der soziale Status wird u.a. durch die Erfahrungen im Welpenalter innerhalb der Gruppe bestimmt und wie man bei den beiden sieht, hat das nachhaltige Wirkung in der Beziehung zueinander.

lovelyomnia0
Purple schaut weg und Omnia ins Leere

Aber Omnia hilft nach.

lovelyomnia
Zarte Geste zur Versicherung: Es ist alles ok

Könnte und dürfte man Omnia’s Geste nun als liebevoll und einfühlend bezeichnen ohne es zu vermenschlichen? Oder ist das nur instinktbedingt? Das ist mir eigentlich zu wenig, denn es gäbe für Omnia keinen Anlass sich dem Rangniedrigen anzubiedern. Ist es nun ein Verhalten, dass man nicht in die üblichen Schubladen von Reiz-Reaktionsmechanismus einordnen kann und was ist denn nun der Auslöser? Vielleicht doch so etwas wie Zartgefühl oder immer noch Brutpflegeinstinkt und nichts weiter? Interessante Frage, die ich nicht beantworten kann.

Wir sind ja so sehr geneigt in alles mehr hineinzulegen als vorhanden ist. Aber dennoch kann auch nicht immer alles nur logisch oder wissenschaftlich erklärt werden. Was wissen wir wirklich?

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 32 Followern an